Das Tante-Emma-Prinzip im Local Marketing

tpsdave / Pixabay

Das „Tante-Emma-Prinzip“

Als kleiner Laden oder Restaurant in einer kleinen Stadt muss man nicht weltweit werben. Will man ja gar nicht. Man möchte die Kunden „um die Ecke“, in der eigenen Stadt oder der Region erreichen. Was hier hilft, ist das „Tante-Emma-Prinzip“. „Das Tante-Emma-Prinzip im Local Marketing“ weiterlesen

Bootstrap 2.3.2 Navigation Dropdown on hover

Quick & Dirty :)

Wer in Twitter Bootstrap (2.3.2 – ja, ich nutze die alte Version) im Navigations-Menü das Dropdown bei hover statt click anzeigen möchte, sollte folgenden CSS-Code in seine CSS-Datei einbauen: „Bootstrap 2.3.2 Navigation Dropdown on hover“ weiterlesen

Photoshop fun: Let there be light(ning)

Ich habe mir mal den Spaß gemacht, fünf Minuten in Photoshop zu daddeln und eines meiner 2004 in Colorado aufgenommenen Fotos etwas auf zu peppen.

Hier erst einmal das Original-Foto:

original

 

Langweilig :) Halt ein Landschafts-Foto. Und nun den Himmel entfernen.

no_sky

 

Dann spielen wir ein wenig mit den Standard-Beleuchtungs-Effekten von Photoshop herum und dunkeln das ganze ab…

colorado_for_blog_darker

Dann fügen wir ein schönes Gewitterbild von Pixabay ein:

colorado_for_blog_done

 

Feddich :) Ich mag das Resultat.

Was meint Ihr? Was kann ich beim nächsten Mal besser machen?

 

 

I love my job

Der Webentwickler – Leben im Hintergrund

 

Wir Entwickler gelten oftmals als Geeks. Wikipedia beschreibt den Geek folgendermaßen:

Geek bezeichnet heute allgemein eine Person, die sich durch großes Interesse an wissenschaftlichen oder fiktionalen Themen auszeichnet, die üblicherweise elektronischer oder phantastischer Natur sind. Quelle: Wikipedia.

Kommt hin. Meine Arbeit ist nicht nur elektronischer, sondern, in weitestem Sinne, auch phantastischer Natur. Wieso phantastisch? Ganz einfach: Ich denke mir täglich neue Sachen aus, die noch nicht existieren und auch „im echten Leben“ nie existieren werden. „Der Webentwickler – Leben im Hintergrund“ weiterlesen

Semalt-Referer block

semalt.com-Referer mit .htaccess blockieren

Quick and not so dirty – Heute sperren wir mit Hilfe der .htaccess den Semalt.com-Referer aus.

Semalt-Referer blockWer in seinen Logs und Auswertungs-Tools den Referer semalt.com (auch in prominenter) Position findet, sollte diesen aussperren, denn er verfälscht die Analysen. Dieser Crawler ist im besten Falle nur ein Dorn im Auge und etwas nervig – und allein das reicht für mich schon aus, ihn auszusperren. Das geht ganz einfach mit Hilfe der .htaccess-Datei. Dazu fügt Ihr einfach folgendes in Eure .htaccess-Datei ein:

Damit senden wir den guten Crawler einfach direkt zurück nach Hause – das sollte es auch schon gewesen sein. Viel Erfolg!