Invoiz Software im Detail. Der große Test

invoiz: Die Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer im Detail vorgestellt


Kunden anlegen

Das Anlegen von Kunden geht in invoiz sehr schnell von der Hand. Die Eingabemaske ist sehr übersichtlich, das Durchwechseln durch die einzelnen Eingabefelder mit der Tab-Taste funktioniert einwandfrei und die Auto-Vervollständigung des Ortes nach Eingabe der Postleitzahl ist schnell und flüssig.

In der Kunden-Detailansicht findet sich später auch eine Umsatzübersicht der letzten 12 Monate sowie die Historie – also alle Angebote und Rechnungen, die zu diesem Kunden gehören.

Pro:

  • Anlegen mehrerer Ansprechpartner pro Kunde, optional Auswahl als Hauptansprechpartner
  • Frei festlegbare und in den Einstellungen editierbare Kundenkategorien
  • Möglichkeit, dem Kunden einen festen Rabatt (in %) auf Listenpreise einzuräumen

Con / Feature Requests

  • Keine Möglichkeit, ein Firmenlogo des Kunden hochzuladen
  • Keine Möglichkeit, für die einzelnen Ansprechpartner eine Visitenkarte hochzuladen (Scan oder Foto einer Visitenkarte)
  • Keine Möglichkeit, Notizen zu einzelnen Ansprechpartnern zu speichern (Kinder, Geburtstag der Ehefrau, … )

Auf der nächsten Seite zeige ich die Artikelverwaltung in invoiz.

Veröffentlicht von

Christian Hänsel

Web-Entwickler, SEO-Experte. Ich liebe technisches SEO, die Entwicklung von neuen Ideen und alles rund um das Internet... ja, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und gehe auch Montags gerne zur Arbeit.

3 Gedanken zu „invoiz: Die Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer im Detail vorgestellt“

  1. Hallo Christian Hänsel,
    ich kenne keine software die für Kleinunternehmer die Einhaltung der Umsatzgrenzen von 17.500 € überwacht. Aus meiner Beratung weiss ich, dass Existenzgründer in großer Anzahl darauf reinfallen, dass sie mit Erhalt der letzten Einkommensteuererklärung im Sommer plötzlich rückwirkend ca 3000,00 € Umsatzsteuer zahlen müssen. Es ist keine Schwierigkeit für eine Software zum Jahresende darauf hinzuweisen, welche Konsequenz die drohende Überschreitung hat.

    In der Hoffnung, dass auch das Entwickler Team mitliest. Denn das Kriterium die Kleinunternehmerschaft wohlmöglich zu verlieren, liegt nicht in der Hand des StB oder FA sondern allein in der Summenberechnung des Umsatzes. Und diese Funktion kann man einer Software zumuten und wünschen.

Kommentar verfassen