Invoiz Software im Detail. Der große Test

invoiz: Die Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer im Detail vorgestellt


Der Steuerberater-Export

Der nächste Punkt, auf den ich eingehen möchte, ist der Steuerberater-Export. Ein ganz tolles Feature! Im Steuerberater-Export fasst invoiz alles zusammen.

Folgendes ist im Steuerberater-Export zu finden:

  • alle Ausgangsrechnungen in der Übersicht (Tabelle auf A4 quer)
  • alle Ausgangsrechnungen im PDF-Format
  • alle Ausgaben als Liste (Tabelle auf A4 quer)

Download eines Beispiel-Exports: Steuerberaterexport_2017-05-09

Der Steuerberater-Export ist gerade für Kleinunternehmer wie mich sehr hilfreich, da ich so schnell einen Überblick über meine Einnahmen und Ausgaben bekomme und meine Fibu – wenn ich sie denn nur in invoiz führe – innerhalb weniger Minuten komplett ausgedruckt oder zum Steuerberater gemailt bekomme.

Was ich mir wünschen würde:
Ja, auch hier würde ich mir etwas wünschen… und zwar wünsche ich mir

  • eine Extra-PDF im Export, auf welchem eine simple EÜR aufgeführt ist
  • die Option, die Ausgaben-Belege (analog zu den Ausgangsrechnungen) als Anhänge in das PDF einzufügen

Ansonsten ist der Steuerberater-Export ein absolut nettes und hilfreiches Feature.

Als nächstes: Was mir an invoiz fehlt. Feature Requests, guys!

Veröffentlicht von

Christian Hänsel

Web-Entwickler, SEO-Experte. Ich liebe technisches SEO, die Entwicklung von neuen Ideen und alles rund um das Internet... ja, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und gehe auch Montags gerne zur Arbeit.

3 Gedanken zu „invoiz: Die Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer im Detail vorgestellt“

  1. Hallo Christian Hänsel,
    ich kenne keine software die für Kleinunternehmer die Einhaltung der Umsatzgrenzen von 17.500 € überwacht. Aus meiner Beratung weiss ich, dass Existenzgründer in großer Anzahl darauf reinfallen, dass sie mit Erhalt der letzten Einkommensteuererklärung im Sommer plötzlich rückwirkend ca 3000,00 € Umsatzsteuer zahlen müssen. Es ist keine Schwierigkeit für eine Software zum Jahresende darauf hinzuweisen, welche Konsequenz die drohende Überschreitung hat.

    In der Hoffnung, dass auch das Entwickler Team mitliest. Denn das Kriterium die Kleinunternehmerschaft wohlmöglich zu verlieren, liegt nicht in der Hand des StB oder FA sondern allein in der Summenberechnung des Umsatzes. Und diese Funktion kann man einer Software zumuten und wünschen.

Kommentar verfassen